U12 besiegt den VfB Gießen

20. November 2017

Freundschaftsspiel. Mit Anpfiff des guten Schiedsrichters übernahmen die Marburger die Kontrolle. Sebastian Wiegand wurde mit einem schönen Pass von Tyrese Linker in die Gasse geschickt und vollstreckte gleich zu Anfang zum Führungstreffer. Eine Unachtsamkeit im Sielaufbau ermöglichte den Gästen den Ausgleichstreffer. Eiskalt nutzen sie einen Fehlpaß der „Schimmelreiter“ aus, spielten schnell in die Tiefe und der Gießener Stürmer behauptete sich im 1:1 Duell mit Keeper Louis Weber. Die jungen VfB-Buben ließen sich jedoch nicht davon beeindrucken und drückten weiterhin auf das Tempo. Ungenauigkeiten in der Defensive spielten dem Gegner in die Karten und ließen ihn auf 1:2 erhöhen. Noch vor der Pause war Lennard Rakic mit dem Kopf zur Stelle und bugsierte den Ball im Nachgehen endgültig über die Linie. Mit dem 2:2 Unentschieden beendete man das erste „Drittel“.

Die ballsicher kombinierenden Marburger wurden im „zweiten Drittel“ nun immer stärker, während den Gästen die Puste auszugehen schien. Loris Diego Schneider dirigierte die Marburger Abwehr nun sicherer und war selbst der gewohnt starke und ruhende Pol im Abwehrzentrum. Ein ums andere Mal von den richtig stark aufspielenden „Sechsern“ Tyrese Linker und Nico Jacobi in Szene gesetzt, ergaben sich für die Stürmer gute Einschußmöglichkeiten. Unter Mithilfe des Gießener Torhüters, der als noch E-Jugendlicher aber insgesamt eine tolle Leistung zeigte, traf der eingewechselte Dogan Bodur zur Führung, die der überragende Nico Jacobi bis zum erneuten Pausenpfiff auf 5:2 ausbaute.

Deutlich herauszuheben ist die Fairness, mit der beide Mannschaften das Spiel führten. Schnelles und direktes Spiel wurde durch faires Abwehrverhalten unterbunden, der gute Schiedsrichter wurde überhaupt nicht gefordert, er konnte das Spiel in jeder Hinsicht laufen lassen. Die allwöchentlichen Nickligkeiten waren in dem Spiel der technisch guten Teams kein Thema. Lennard Rakic besorgte mit seinem zweiten Tagestreffer den Endstand zum 6:2!

VfB 1905 Marburg:

Louis Weber (David Linneborn) – Liam Weber, Loris Diego Schneider, Damian Vogel, Tyrese Linker (Dogan Bodur), Nico Jacobi, Noah Sindermann, Sebastian Wiegand, Lennard Rakic

 

Torschützen:

Lennard Rakic (2)

Nico Jacobi (2)

Dogan Bodur

Sebastian Wiegand