U12 mit viel Eifer beim 3:1-Sieg

29. August 2017

Kreisliga. „Die Mannschaft zeigte eine gute Einstellung und findet sich immer besser zurecht nach der Integration der Neuzugänge“, fand Marburgs Trainer Gökmen Celik lobende Worte für seine Mannschaft. Besonders Einsatz und Laufbereitschaft gaben den Ausschlag für den verdienten Heimsieg.  In Durchgang eins hatte Marburg bereits Vorteile und vergab zwei gute Möglichkeiten. Die Gäste verlegten sich aufs Konterspiel und hatten durchaus in der ein oder anderen Szene aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten. Auf Seiten der Gäste konnte Mio Gröning gerade noch eine von Lennard Rakic clever über den Torhüter gehobene Bogenlampe vor dem Einschlag retten. Glück hatte der VfB bei einer verunglückten Flanke von JFV Akteur Müller, die an die Latte ging.

Kurz nach Wiederanpfiff in der 31. Minute brachte Tyrese Linker die VfB-Buben mit 1:0 in Führung. Das zweite Tor in der 40. Minute ging auf das Konto von Loris Diego Schneider. Spannung kam nochmals in der 50. Minute auf, als der sonst souverän wirkende Keeper Louis Weber von einer Zufallsbogenlampe überrascht wurde und sich diese ins eigene Tor lenkte. Der VfB war aber keineswegs geschockt und machte in der 59. Minute durch Damian Vogel „den Sack zu“!

VfB 1905 Marburg: Louis Weber – Erik Schönmaker (Loris Diego Schneider), Leon Mumberg, Damian Vogel, Michel Will, Tyrese Linker, Sebastian Wiegand, Nico Jacobi, Lennard Rakic (Liam Weber)

Tore:

1:0 Tyrese Linker (31.)

2:0 Loris Diego Schneider (40.)

2:1 Eigentor (50.)

3:1 Damian Vogel (59.)