U14 mit Last-Minute-Sieg

20. März 2017

Gruppenliga. Als Kemal Celik in der dritten Minute der Nachspielzeit den 5:3-Enstand markierte, war den Gästen wahrscheinlich nicht bewusst, wie sie dieses Spiel auf einmal verloren hatten. Keine drei Minuten zuvor nämlichen führten die Junioren der Oberen Salzböde noch mit 3:2. Die Geschichte des Spiels der Reihe nach:

Die Jugendspielgemeinschaft aus dem Hinterland ging nach drei Minuten nach einem Konter durch Johan Ozoria in Führung (3.). Adrian Gräb erhöte nach einem Distanzschuss die Führung der Gäste auf 2:0 (31.). Allerdings noch vor der Paus gelang den jungen „Schimmelreitern“ der Anschlusstreffer. Nach Vorlage von Sebastian Wöhr drückte Justin Moser den Ball zum 1:2-Halbzeitstand über die Linie (35.).

Im zweiten Durchgang stellte Obere Salzböde den alten Abstand wieder her. Adrian Gräb mit seinem zweiten Treffer im Spiel markierte das 3:1 (41.). Die VfB-Junioren gaben sich allerdings zu keiner Sekunde des Spiels auf und verkürzten kurze Zeit später nach einem Eckball durch Kemal Celik auf 2:3 (44.). Die Entscheidung in diesem Spiel fiel dann erst in den letzten Minuten. Nach einem Eckball wurde Kemal Celik zu Fall gebracht und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Luis Weitzel ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und traf zum 3:3 (70.). Nach dem Anstoß der Jugendspielgemeinschaft gewannen die VfB-Junioren schnell wieder den Ball und spielten zielstrebig zu Paul Pöpperl, der keine Minute nach dem Ausgleichstreffer die Führung für die Elf von Trainer Hendrik Lapp erzielte (70. + 1). Und damit immer noch nicht genug. In der buchstäblich letzten Sekunde traf dann noch Kemal Celik mit seinem zweiten Tor in der Partie zum 5:3-Endstand (70. + 3).

VfB 1905 Marburg:

Mika Lange – Meik Dammer, Jonas Müller (Leon Moser), Kemal Celik, Sebastian Wöhr – Luis Weitzel (Daniel Stein), Felix Litzinger, Finn Risitc, Paul Pöpperl, Yilmaz Yerlikaya (Justin Löchel) – Justin Moser (Jonas Hansel) – Jeremy Böttger, Jason Schmitt

Tore:

0:1 Johan Ozoria (3.)

0:2 Adrian Gräb (31.)

1:2 Justin Moser (35.)

1:3 Adrian Gräb (41.)

2:3 Kemal Celik (44.)

3:3 Luis Weitzel (70.)

4:3 Paul Pöpperl (70. + 1)

5:3 Kemal Celik (70. + 3)