U15 verliert in Wieseck

21. März 2017

Verbandsliga. Am 15. Spieltag der Verbandsliga Nord mussten die jungen „Schimmelreiter“ eine unnötige Niederlage bei der TSG Wieseck einstecken. Mit Luis Peter, John Haylu Kahsay und Naod Tedros Sium, musste der VfB kurzfristig auf drei weitere Spieler verzichten und die Ausfallliste erhöhte sich so auf 11 Spieler. Mit Dorian Seewald, Tim Blüder und Felix Klingelhöfer saßen so drei Spieler auf der Bank, die erst seit einer Woche wieder ins Training eingestiegen sind. Der Siegtreffer der Gastgeber fiel dabei in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Die Marburger waren von Beginn an ordentlich im Spiel, waren die dominante Mannschaft und hatten deutlich mehr Spielanteile. Trotzdem blieben Chancen in der ersten Halbzeit Mangelware.  Der VfB kontrollierte das Geschehen, versuchte immer wieder mit Seitenverlagerungen in die gefährlichen Zone zu kommen, aber der defensive Gegner verschob  gut, war sehr aggressiv und der letzte Ball war oft zu ungenau, so wurden die Marburger oft nur nach Standards gefährlich. Wieseck fand offensiv überhaupt nicht statt. Die TSG versuchte schnell umzuschalten und zu kontern, der VfB konnte dies aber immer gut verteidigen bis in die 32. Spielminute. Aus dem Nichts erzielte die TSG das 1:0, ein abgefälschter Schuss fand den Weg ins Tor.

In der zweiten Halbzeit kamen die Marburger gut aus der Kabine. Schon nach zwei Minuten hatte Edwin Schoch die große Chance zum Ausgleich. Sein Versuch ging nur Zentimeter am Tor vorbei. Mit diesem Schwung drückten die Marburger auf den Ausgleich und in der 58. Spielminute belohnten sich die Marburger für ihr ordentliches Spiel. Nach einem Leon Seitz Freistoß erzielte Alex Mamro den umjubelten 1:1 Ausgleich. Die Marburger drückten in der Folge weiter auf den Sieg, aber nach einem Eckball in der letzten Minute traf Wieseck mit ihrem zweiten Schuss aufs Tor zum 2:1.

Der VfB 1905 Marburg zeigte ein ordentliches Spiel, war die klar spielbestimmende Mannschaft und belohnte sich nicht für ihre Leistung. Am Ende war es ein glücklicher Sieg für die Wiesecker, von dem sich der VfB aber nicht aus der Bahn bringen lassen wird und nächste Woche gegen den TSV Korbach die nächsten drei Punkte holen möchte.

VfB 1905 Marburg:

Leon Frick – Louis Schween, Tom Csernovits, Leon Seitz – Alex Rink, Lars Flühe (Dorian Seewald), Berkant Malakcioglu, Justin Meyer (Tim Blüder), Alex Mamro – Edwin Schoch, Finn Willhaus

Tore:

1:0 Sören Reich (32.)

1:1 Alex Mamro (58.)

2:1 Jonas Schwabe (70. +2.)