U11 mit Auftaktsieg zum Rundenstart

13. März 2017

Kreisliga. Das war ein Auftakt, den sich der VfB Marburg wünschte. Überlegener Heimsieg gegen einen in der 1. Halbzeit guten Gegner. Beim 7:1 Auftaktsieg in der Kreisliga gegen die Gäste vom SV Großseelheim noch zu erwähnen, dass da noch einige Großchancen vergeben wurden, ist müßig.  In den ersten 15 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel. Die Marburger waren durchaus überrascht von der offensiven Spielweise der Gäste und die Hintermannschaft hatte große Mühen einen Gegentreffer zu vermeiden.  Mitten in dieser Phase konnten die „Schimmelreiter“ allerdings den Führungstreffer erzielen. Eine Flanke wurde in die Mitte genau vor die Füße von Loris Diego Schneider abgewehrt und dieser hatte dann wenig Mühe mit einem platzierten Flachschuß einzunetzen. Dieser Treffer wirkte wie ein „Knotenlöser“ für die „Schimmelreiter“. Danach machten die VfB-Buben mehr Druck und störten früher. Dieses zahlte sich aus und Lennard Rakic war mit zwei Treffern erfolgreich und bescherte einen beruhigenden 3:0-Halbzeitvorsprung.

Nach dem Pausentee hatte der VfB dann eindeutig mehr vom Spiel und den Gästen schwanden die Kräfte mit fortlaufender Spieldauer.  Mit dem 4:0 durch Basti Wiegand, der aus kurzer Distanz abstaubte, war dann sämtliche Gegenwehr des Gastes gebrochen.
Nun konnten die „Schimmelreiter“ schön aufspielen und Maxi Heiner, Tyrese Linker und der stark aufspielende Kapitän  Damian Vogel erzielten den 7:1-Endstand. Zwischenzeitlich hatten die Gäste den redlich verdienten Ehrentreffer erzielt.

Das war ein gelungener Einstand der U11Jugend und auf diesem Spiel kann man für die weitere Saison aufbauen. Am nächsten Samstag wartet allerdings schon die nächste schwere Aufgabe, dann geht es nach Stadtallendorf.

VfB 1905 Marburg: Louis Weber – Liam Weber, Damian Vogel, Loris Diego Schneider, Tyrese Linker, Sebastian Wiegand, Nico Jacobi – Maximilian Heiner, Timo Lichtl, Dogan Bodur, Lennard Rakic