U14 verliert in Wetzlar

6. März 2017

Gruppenliga. Zum Auftakt der Rückrunde unterlagen die U14-Junioren der „Schimmelreiter“ mit 1:2 bei der Eintracht aus Wetzlar. Felix Litzinger kurz nach der Pause markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die VfB-Junioren starteten zunächst gut in die Partie, verloren jedoch mit der Zeit den Faden und Wetzlar bestimmte das Geschehen. Nach hoher Unkonzentriertheit und Unordnung innerhalb der eigenen Reihen fiel dann kurz vor der Pause das nicht unverdiente 1:0 für die Hausherren. Maximilian Otto verwandelte eine Flanke per Direktabnahme zum gleichzeitigen Pausenstand.

Im zweiten Durchgang boten die jungen „Schimmelreiter“ dann auch wieder „Fußball“ auf dem Kunstrasen in Wetzlar und folglich fiel der Ausgleich. Nach schöner Kombination legte Paul Pöpperl auf Felix Litzinger ab, dessen Schuss abgefälscht im Kasten der Gastgeber landete. Kurze Zeit darauf hätte der VfB auch in Führung gehen müssen, allerdings scheiterte Justin Moser als er allein auf Keeper Samuel Villano zulief. Somit folgte die Entscheidung kurz vor Schluss auf der anderen Seite. Nach einer schlecht verteidigten Einwurfsituation markierte Wetzlars Top-Stürmer Erol Atakan den auch am Ende nicht unverdienten Siegtreffer.

Die jungen „Schimmelreiter“ mussten trotz einer guten Leistung ohne Punkte zurück nach Marburg fahren und müssen sich vor allem Dingen nur vorwerfen, dass nach dem Ausgleichstreffer nicht nachgelegt wurde. Sonst hätte die Partie wahrscheinlich auch andersherum ausgehen können. Auf die Leistung im zweiten Durchgang lässt sich aber aufbauen, damit am kommenden Freitag die ersten drei Punkte im Jahr 2017 gegen den JFV Weimar/Lahn geholt werden.

VfB 1905 Marburg:

Jeremy Böttger – Luis Weitzel, Kemal Celik, Leon Moser, Sebastian Wöhr – Meik Dammer, Felix Litzinger, Jason Schmitt (Finn Ristic), Yilmaz Yerlikaya, Justin Löchel (Justin Moser) – Paul Pöpperl

Tore:

1:0 Maximilian Otto (33.)

1:1 Felix Litzinger (38.)

2:1 Erol Atakan (62.)