U19 gewinnt beim VfL Kassel

10. Oktober 2016

Verbandsliga. Ohne Kapitän Hendrik Vaupel mussten sich unsere U19-Mannschaft in Kassel gegen den VfL behaupten. Bereits von Anfang an hat sich der Gastgeber hinten reingestellt, sodass es sich unsere „Schimmelreiter“ schwer taten ein Tor zu finden. Einige Torchancen blieben unausgenutzt ehe Florian Hofmann in der 45. Minute per Flachschuss ins rechte Eck den Führungstreffer erzielte: 1:0.
Ein psychologisch wichtiger Treffer, der gleichzeitig den Halbzeitstand markierte.

In der zweiten Halbzeit war der Gastgeber in Zugzwang und nahm mit fortlaufender Spielzeit immer mehr Risiko. Ein lang gespielter Ball hinter unsere Abwehr wurde schließlich bestraft. Der Gegner nutzte die Unachtsamkeit und glich aus: 1:1. Doch davon ließen sich unsere Spieler nicht beirren und suchten nach der erneuten Führung. Kurz vor Spielabpfiff ergriff Ebubekir Cin die Initiative und landete mit einem Schuss den 1:2-Siegtreffer in der Nachspielzeit. Am Ende war das ein glücklicher, aber verdienter Sieg.

VfB 1905 Marburg:

Lorenz Purbs – Armin Semin (Yannik Hering), Tim Störmer, Fabian Hofmann, Felix Hartmann-Pfeffer – Tim Brunet, Maximilian Ferdinand, Florian Hofmann, Marvin Pohl (Noah Maluta), Marcel Jakobi – Ebubekir Cin – Mika Risitc, Luca Studenroth, Efstathios Ioannidis

Tore:

0:1 Florian Hofmann (45.)

1:1 Mehmet Egeli (69.)

1:2 Ebubekir Cin (90.)