U19 unterliegt Kickers Offenbach

21. März 2016

Hessenliga. Im ersten Heimspiel der Rückrunde der Hessenliga unterlagen die VfB-Junioren gegen die Offenbacher Kickers unglücklich mit 1:4. Trotz drei großen Torchancen konnte der Gastgeber nicht die Führung erzielen, ehe eine Unachtsamkeit in der Marburger Abwehr den Kickers die Führung brachte. Zwei VfB-Verteidiger konnten nach einem Eckball den Ball nicht aus der Gefahrenzone schießen, so dass die Gäste mit 1:0 in Führung gingen.

Durch eine erfolgreiche Zusammenarbeit des Marburger Sturm-Duos gelang dem VfB der Ausgleich. Hendrik Mittelstädt legte ab zu seinem Partner Marcel Schmitt, der mit einem schönen Flachschuss in die linke Ecke traf. Obwohl der Gastgeber weiterhin gut dagegen hielt und sich weitere Torchancen erarbeitete, war es erneut der Tabellenführer, der in Führung ging. Eine Flanke in den Strafraum fand seinen Abnehmer. Der Offenbacher Stürmer erzielte per Kopf das 2:1. Das Ergebnis war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Hälfte schenkten sich beide Mannschaften nichts und suchten nach weiteren Torchancen. Die Kickers erarbeiteten sich einige gute Torchancen und scheiterten am bärenstarken Torhüter des VfB Tobias Ochs, der seine Mannschaft noch lange im Rennen hielt. Kurz vor Ende nahmen die „Schimmelreiter“ mehr Risiko und schickten ihren Kapitän und Abwehrchef Marvin Limbacher nach vorne, um mehr Druck für den Ausgleich ausüben zu können. Allerdings fingen die Gastgeber gegen Ende des Spiels (85. und 90. Minute) zwei Gegentreffer durch Konter ein. Somit gewannen die Kickers mit 1:4.

VfB 1905 Marburg:

Tobias Ochs – Jonas Schick, Marvin Limbacher, Christos Oxouzidis, Fabian Hofmann – Florian Hofmann, Perry Ofori (61. Florian Doroci), Christoph Völker (77. Mika Ristic), Özcan Alkan (46. Olcay Celik) – Marcel Schmitt, Hendrik Mittelstädt

Tore:

0:1 Alieu Sawaneh (7.)

1:1 Marcel Schmitt (24.)

1:2 Clemens Freitag (35.)

1:3 Tim Korzuschek (85′)

1:4 Tenta Yamanaka (90.)