U19 verliert in Kaufungen

7. Dezember 2015

Hessenliga. Im letzten Auswärtsspiel der Vorrunde, ein Sieg gegen den Tabellenletzten SV Kaufungen war das erklärte Ziel, verkrampfte die junge A-Juniorenmannschaft des VfB und unterlag mit 0:2 (0:1) Toren gegen die robust und mit kämpferischen Mitteln agierenden Gastgeber. Sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Halbzeit, in der Endphase zwei Mal alleine vor dem Tor stehend, wurden hochkarätige Torchancen vergeben, die jedoch im Ergebnis zur spielerisch mäßigen Gesamtleistung passten.

In der 15. Minute traf Simon Tekin – Marcel Schmitt hatte den Eckball ausgeführt – den Ball aus kürzester Distanz nicht. Ein Freistoß von Marvin Limbacher ging über die Latte, ebenso ein Distanzschuss von Christoph Völker. In der 34. Minute setzte sich Marcel Schmitt auf dem linken Flügel durch, passte in den Strafraum an die Fünfmeterraumlinie, wobei Hendrik Mittelstädt den Ball im vollen Lauf knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Vier Minuten später die 1:0 Führung der Gastgeber, nachdem im Strafraum zu passiv gehandelt und der Torschütze nur noch einschieben brauchte (38.). Das Gegentor hinterließ seine Spuren in den Köpfen der Spieler, zumal sich bereits vorher der spielerische Rhythmus und der in den Zweikampfduellen notwendige Zugriff nicht einstellen wollte. Der Gastgeber waren jetzt vollends aufgebaut, kämpften verbissen und verdienten sich die Halbzeitführung.

In der 2. Hälfte des Spiels verliefen die Angriffsbemühungen zu drucklos, im Mittelfeld oft zu umständlich, der letzte Ball in die Tiefe fand kaum einen Abnehmer. Wie aus heiterem Himmel das 2:0 in der 60. Minute, als ein Freistoß von halbrechts in den
Strafraum gespielt und der Stürmer am Torschuss – er verlängerte den Ball in die Maschen – nicht daran gehindert worden war. Die Folgezeit war von Einzelaktionen geprägt, das Spiel wurde zerfahrener. Das Anschlusstor unbedingt erzielen wollen, führte oft zu Ungenauigkeiten im Passspiel. Dennoch ergaben sich in den letzten 20 Minuten – die Gastgeber hatten sich auf das Konterspiel begrenzt – Torchancen. In der 70. Minute verlängerte Marvin Limbacher einen Freistoß per Kopf, der nur knapp das Tor verfehlte. Ein Eckball wurde im Strafraum abgewehrt, der Nachschuss von Perry Ofori über die Latte gehoben. Die größten Torchancen in der 80. und 85. Minute, als der eingewechselte Özsan Alkan nach einer Linksflanke von Hendrik Mittelstädt und einem weiteren Anspiel in unmittelbarer Tornähe alleinstehend den Ball neben den Kasten setzte.

Nach der Niederlagenserie gilt es, die Spieler wieder aufzubauen, sich von dem Druck des Gewinnenmüssens zu befreien und zur bestmöglichen Leistungsfähigkeit zurückzufinden. Nach dem Heimspiel am Sonntag, den 13. Dezember um 11:00 Uhr gegen den SV Wehen Wiesbaden, geht es in die Winterpause, um Ende Januar die Vorbereitung zur Rückrunde aufzunehmen. Die Spielerfahrungen in Hessens höchster Juniorenklasse gesammelt zu haben, werden zur Weiterentwicklung der A-Jugendspieler des VfB beitragen.

VfB 1905 Marburg:

Tobias Ochs – Christos Oxouzidis, Perry Ofori, Marvin Limbacher, Fabian Hofmann, Olcay Celik (Özsan Alkan), Christoph Völker, Simon Tekin (Jonas Schick), Florian Hofmann, Hendrik Mittelstädt, Marcel Schmitt

Tore:

1:0 Kevin Janek (38.)

2:0 Alexander Rintsch (60.)