U17 kommt unter die Räder

26. August 2019

Hessenliga

Sonntag 25.08.2019

 

VFB U17 erlebt Debakel bei der U16 vom SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 U16 – VFB 1905 Marburg 9:1 (4:1)

Waren die gute Einstellung und die kämpferische Leistung vom 1.Spieltag nur eine „Eintagsfliege“? Fragen über Fragen stellten sich nach der 1:9-Niederlage des VFB bei der zweiten Garnitur des SV Darmstadt 98.

Die einzigen positiven Erlebnisse bei dieser Blamage hatte man als VFB-Fan an dem herrlichen Spätsommerwetter.

Warum spielten aber die aufgebotenen VFB Akteure so leidenschaftslos und schwach?

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag – bereits in der 1.Minute konnte der Ex-Darmstädter Moritz Dawedeit den VFB Marburg in Führung schießen. Wer nun aber glaubte, unseren Jungs würde dieses Ereignis Auftrieb geben, sah sich getäuscht.

Denn in der Folge begann auf dem Platz eine Vorführung, bei der sich kein VFB Akteur mehr gegen das Darmstädter Schützenfest wehrte. Am Ende war es einfach nur peinlich!

Die Einstellung der Mannschaft gab jedenfalls Rätsel auf. Wenig Engagement und Leidenschaft waren zu spüren. Solche Leistungen wie am gestrigen Sonntag sind dann auch nicht mehr mit der Unerfahrenheit in der Liga zu begründen. Die Jungens müssen nun in den kommenden Wochen beweisen, ob sie für das erforderliche Niveau der höchsten hessischen Spielklasse geeignet sind.

Trotzdem geht es weiter für die U17 und zwar wieder am nächsten Sonntag 01.09. um 15:00 Uhr. Gegner in Marburg ist dann die SG Rosenhöhe Offenbach!

 

VFB Marburg: Ole Vitt – Justin Six, Felix Litzinger, Meik Dammer, Moritz Dawedeit, Maximilian Mewes, Finn Ristic, Louis Liese, Jason Schmitt, Alpay Akarcay, Konstantinos Gkampouris.

Wechsel:

Emre Zeidler für Jason Schmitt (31. Min)

Gian Luca Jansen für Konstantinos Gkampouris (50. Min)

Kolja Kettner für Alpay Akarcay (56. Min)

Serciwan Genc für Felix Litzinger (64. Min)