U9 beim Speuzer Cup in Frankfurt

25. Juni 2015

Am Samstag, den 20.06.2015 nahm unsere U9 am Speuzer Cup der Sportfreunde 04 Frankfurt teil. Bei angenehmen äußeren Bedingungen beendete man das sportlich anspruchsvolle Turnier mit dem 7. Rang und damit in der goldenen Mitte des Teilnehmerfeldes. Gleich im ersten Gruppenspiel traf man auf einen der Turnierfavoriten, den SV Waldhof Mannheim. Die Waldhof Buben legten mit viel Tempo los und gingen folgerichtig verdient mit 1:0 in Führung. In der Folge versäumten es die Badener den Vorsprung auszubauen und der VfB kam immer besser ins Spiel und stürzte die Waldhöfer von einer Verlegenheit in die andere. Einzig die Chancenverwertung war nicht konzentriert genug und so blieb es nach 15 Minuten bei der knappen Niederlage.

Im zweiten Spiel traf man auf den Gastgeber SF 04 Frankfurt und die die jungen „Schimmelreiter“ zeigten ihre Qualitäten. Dem Gegner wurde kaum Raum gelassen und nach schnellen Balleroberungen gezielt in die Tiefe gespielt. Konsequent nutzten Timo, Basti und Tyrese ihre Chancen und man gewann am Ende verdient mit 4:0 Toren.

Nächster Gegner sollte die TSG Eintracht Oberursel sein, die punktgleich mit dem VfB auf Rang 3 und 4 in der Gruppe B und in Schlagdistanz zum Tabellenzweiten JFV Idstein lag. Die Marburger bestimmten fast die gesamte Spielzeit über das Spielgeschehen, es reichte jedoch lediglich zur knappen 1:0 Führung. Mit ihrem einzigen nennenswerten Angriff glichen die Frankfurter Vorstädter kurz vor Ende des Spiels zum 1:1 aus. Gegen den platzierten Schrägschuß ins obere Kreuzeck war Keeper Louis Weber machtlos.

Speuzer CupDer in der Mannschaft auf dem Platz umjubelte 2:0 Sieg war das Ergebnis eines leidenschaftlich geführten Spiels gegen den JFV Idstein. Die eingewechselten Spieler, Maximilian, Max und George waren im Mannschaftsgefüge sofort präsent und trugen mit ihrer Bereitschaft / Leistung zu dem Gesamterfolg bei. Das Halbfinale war nun greifbar nahe. Die bis dato absolvierten 60 Minuten Spielzeit sollten aber ihren Tribut fordern.

Das Kräftemessen gegen die Germania aus Schwanheim zeigte auf, dass man sehr viel Substanz im Spiel gegen Idstein gelassen hatte. Das starke Team aus Frankfurt gegen welches man beim VfB Cup Anfang Mai noch mit 1:6 unterlag, konnte auf frische Kräfte zurückgreifen, welche erst am Nachmittag zum Team gestoßen waren. Die Schimmelreiter führten dennoch lange 1:0. Zwei Nachlässigkeiten führten jedoch dazu, daß man das Spiel mit 2:1 noch aus der Hand geben mußte.

In der Zwischenrunde traf man nun auf den ewigen Rivalen Eintracht Wetzlar. Die Beine der Spieler wurden immer schwerer. Max konnte die Führung der Eintracht per Kopfball noch ausgleichen und die Entscheidung mußte im 8m Schießen erfolgen. Hier hatte Wetzlar mit 4:3 die Nase vorne.

Im Spiel um Platz 7 und 8 traf man erneut auf die Gastgeber SF 04 Frankfurt. Beim Schlußpfiff stand es 3:3. Maximilian hatte den VfB mit seinem Last-Minute-Tor noch ins Penalty Schießen gerettet. Diesmal hatten die Schimmelreiter das glücklichere Ende für sich. Den letzten Strafstoß der Frankfurter konnte Liam Weber parieren und man beendete das Turnier mit einem kleinen Erfolgserlebnis.

VfB 1905 Marburg:

Louis * Liam * George * Isaiah * Damian * Timo * Tyrese * Sebastian * Maximilian * Max