U13 siegt nach hartem Kampf

22. August 2018

VFB Marburg – JFV Stadtallendorf/Ostkreis  3:1  (0:0)

Große Erleichterung machte sich nach dem Schlußpfiff auf Seiten der Schimmelreiter breit. Nach der Auftaktniederlage beim FC Gießen ging man mit gemischten Gefühlen in das Derby gegen die Gäste aus dem Ostkreis. Dabei zeigten die VFB-Buben eine klasse Einstellung und verdienten sich den Sieg redlich. Gut steckte das Team auch die frühe unglückliche Fußverletzung von Erik Schönmaker weg.

Vom Anpfiff weg waren die Schimmelreiter das spielerisch bessere Team. Die Gäste
hielten mit enormen Willen und Kampf dagegen und suchten Ihr Glück aus einer defensiven Grundhaltung mit Viererkette im schnellen Konterspiel. Da auch die Marburger Defensive ein gutes Zweikampfverhalten zeigte, blieben in der ersten Halbzeit Torchancen Mangelware. Auf beiden Seiten ergaben sich lediglich ein paar Halbchancen – für den VFB meistens aus Eckstoßsituationen heraus. Folgerichtig wurden mit einem 0:0 die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit wurden nochmals alle Kräfte gebündelt. Einen ersten Warnschuss gab es, als Damian Vogel mit einem direkten Freistoß am glänzend reagierenden Gästetorhüter scheiterte. Fortan blieb der VFB am Drücker und hatte nun die beste Phase in seinem Spiel. Wie schon im ersten Abschnitt gezeigt, blitze immer wieder Gefahr bei Eckstößen auf. So fiel auch die Führung für den VFB nach einem Eckstoß von der rechten Seite, als Loris Diego Schneider mit dem Kopf zur Stelle war und gekonnt einnickte. Als kurz darauf Damian Vogel mit einem Abstauber aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Die Gäste lockerten nun ihre Defensivtaktik und mit der Einwechslung des Ex-VFBer Lennard Rakic kam nun richtig Leben in deren Offensive. „Lenni“ sorgte dann auch mit einem herrlichen Schrägschuß ins obere lange Eck für den 2:1 Anschlußtreffer.

Nun war „Musik“ im Spiel und alles war möglich. Neuzugang Luis Engel erlöste schließlich die Marburger mit einem verdeckten ansatzlosen Schuß durch die Beine seines Gegenspielers. Der Ball schlug im langen Eck ein und brachte mit dem 3:1 die Entscheidung.

 

VFB 1905 Marburg:

Louis Weber – Erik Schönmaker (3.Min Damian Vogel), LD Schneider, Timo Lichtl, Tyrese Linker, Leon Mumberg (41. Noah Sindermann), Michel Will (29.Min Liam Weber), Luis Engel, Sebastian Wiegand (40. Dogan Bodur),

 

Am heutigen Mittwoch, 22.08.2018 tritt der VFB Marburg in der 1.Runde des Kreispokals bei der JSG Stadt Amöneburg an. Anstoß ist 17:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Mardorf.