U13 unterliegt in Gießen

13. August 2018

U13 Gruppenliga Gießen/Marburg, Samstag 11.08.2018

FC Gießen – VFB Marburg   3:0   (0:0)

Den Einstieg in die neue Saison hatte man sich sicherlich anders vorgestellt. Am Ende musste man sich dem neugegründeten FC Gießen aber deutlich mit 3:0 Toren beuge

Lange Zeit hatte man das Spiel im Griff und das Plus im insgesamt torchancenarmen Spiel lag eindeutig auf Seiten der Schimmelreiter. Allerdings zeigten sich die VFB Stürmer wenig durchschlagskräftig und konnten den sehr guten Keeper des FC nur einmal durch eine Direktabnahme von Timo Lichtl ernsthaft prüfen. Da hüben wie drüben die Offensivaktionen der Mittelfeldspieler begrenzt waren, entwickelte sich eine durch viele Zweikampfaktionen im Mittelfeld geprägte Partie. Man neutralisierte sich mehr oder weniger gegenseitig.

Zur Halbzeit konnte man schon erahnen, dass es nur einen Sieger geben kann, wenn sich eine der beiden Mannschaften einen Schnitzer leisten würde. Diese passierten bedauerlicherweise auf Seiten der Schimmelreiter. 15 Minuten vor dem Ende unterlief den VFB Buben ein unglückliches Eigentor, als David Linneborn zwar noch glänzend reagierte, der Ball aber dem nachlaufenden Loris Schneider gegen den Körper sprang und von dort ins Tor kullerte. Das Tor zeigte Wirkung. Ein Aufbäumen der Schimmelreiter blitzte zwar nochmals auf, aber es blieb eher bei den Bemühungen. Als gleich vier VFB Spieler den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten und sich gegenseitig anschossen, prallte der Ball zum freien FCG Stürmer, der keine Mühe hatte die Vorentscheidung zu besorgen. Mit einem zweiten Eigentor ging das Spiel in der Schlussphase gar mit 3:0 und eindeutig zu hoch an Gießen.

VFB Marburg:

David Linneborn – Leon Mumberg, Loris Schneider, Luis Engel, Tyrese Linker (Jan Behlert), Michel Will, Timo Lichtl, Sebastian Wiegand (Erik Schönmaker), Noah Sindermann (Dogan Bodur, Liam Weber)