U15 besiegt den VfB 1900 Gießen

26. November 2017

Hessenliga. Am 1. Spieltag der Rückrunde feiern die U15-Junioren endlich ihren ersten Heimerfolg. Nach einer dramatischen Schlussphase siegten die jungen „Schimmelreiter“ mit 3:2 gegen den VfB aus Gießen.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nach nicht einmal zehn Sekunden hätte Jonas Hansel das 1:0 für die VfB-Junioren erzielen können, scheiterte aber am Gäste-Keeper. Mit einem Torerfolg hätte der VfB-Stürmer sich bestimmt in die Geschichtsbücher der C-Junioren Hessenliga eintragen können. Somit blieb es aber beim 0:0. Das Spiel war in der Folge ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich ein übergewicht erspielen. Erst kurz vor der Pause führte ein individueller Fehler zur Führung der 1900er. Max Amend war der Torschütze (34.).

Der zweite Durchgang gehörte dann komplett in den jungen „Schimmelreitern“. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß und einer Flanke von Felix Litzinger markierte Jonas Hansel das 1:1 (40.). Die VfB-Junioren waren am Drücker und vergaben viele gute Chancen – u.a. Felix Litzinger mit einem Lattenschuss. Erst kurz vor Schluss sorgte der zuvor eingewechselte Ben Schäfer für die 2:1-Führung der Marburger (68.). In der letzten Minute enschied der Schiedsrichter jedoch auf Strafstoß für Gießen und Max Amend mit seinem zweiten Treffer im Spiel erzielte den Ausgleich (70.). Die jungen „Schimmelreiter“ warfen jedoch noch einmal alles noch vorne und sollten belohnt werden. Nach einem langen Ball von Luis Weitzel verlängerte Maxi Mewes per Kopf in den Lauf von Jonas Hansel, der schließlich zum vielumjubelten Siegtreffer traf (70.+2).

Insgesamt ein verdienter Heimsieg der VfB-Jungs, der Hoffnung macht im Abstiegskampf.

VfB 1905 Marburg:

Ole Vitt – Meik Dammer, Luis Weitzel, Kemal Celik, Ahmet Kör – Felix Litzinger, Maxi Mewes, Artem Bogun (Veit Eggenhofer/Ben Schäfer), Felix Epp, Yilmaz Yerlikaya (Alpay Akarcay) – Jonas Hansel (Leon Moser) // Laurenz Kuhn

Tore:

0:1 Max Henrik Amend (34.)

1:1 Jonas Hansel (40.)

1:2 Ben Schäfer (68.)

2:2 Max Henrik Amend (70.)

3:2 Jonas Hansel (70.+2)