U14 besiegt den KSV Klein-Karben

13. Februar 2017

Freundschaftsspiel. Nach der Stadtmeisterschaft am Samstag in der Halle folgte am Sonntag das zweite Freundschaftsspiel der Wintervorbereitung gegen den KSV Klein-Karben II. Am Ende schlugen die jungen „Schimmelreiter“ souverän und verdient den Gruppenligisten aus dem Raum Frankfurt mit 3:0.

Von Anfang an waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft. Der Ball lief gut in den eignen Reihen, nur das Herausspielen an Großchancen war deutlich ausbaufähig. Dennoch gelang Yilmaz Yerlikaya mit einem Schuss von der Strafraumkante die 1:0-Halbzeitführung (23.).

Im zweiten Durchgang blieben die VfB-Junioren am Drücker. Nach einem Eckball scheiterte Kemal Celik per Kopf an Gäste-Keeper Julius Croonen, der Nachschuss von Justin Löchel fand dann allerdings den Weg zum 2:0 ins Tor (48.). Keine drei Minuten später setzte sich Meik Dammer auf seiner rechten Seite durch und markierte das 3:0 (50.). Somit war die Partie bereits frühzeitig zu Gunsten der „Schimmelreiter“ entschieden.

VfB 1905 Marburg:

Mika Lange (Jeremy Böttger) – Louic Berth, Leon Moser, Luis Weitzel, Sebastian Wöhr – Felix Litzinger, Kemal Celik, Meik Dammer, Yilmaz Yerlikaya, Jason Schmitt (Justin Löchel) – Justin Moser

Tore:

1:0 Yilmaz Yerlikaya (23.)

2:0 Justin Löchel (48.)

3:0 Meik Dammer (50.)