U14 gewinnt gegen den TSV Lang-Göns

22. November 2016

Gruppenliga. Am Samstag feierten die U14-Junioren der „Schimmelreiter“ einen verdienten Heimerfolg gegen den TSV Lang-Göns. Dabei war eine gute Mannschaftsleistung ausschlaggebend für den Sieg.

Die VfB-Junioren mussten jedoch zunächst zwei Rückschläge verkraften. Nach knapp sechs Minuten musste Finn Risitc ausgewechselt werden. Die bittere Diagnose: Schlüsselbeinbruch. Und nach knapp einer Viertelstunde gingen die Gäste nach einem Kopfball in Führung. Allerdings nach dem Rückstand drehten die jungen „Schimmelreiter“ auf und zeigten wahrscheinlich die beste Saisonleistung. Das Spiel hätte bereits zur Halbzeit entschieden sein müssen, aber lediglich Meik Dammer traf das Tor. Somit nur 1:1 der Pausenstand.

Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild nicht und die Lapp-Elf war am Drücker. Jedoch wurde auch in dieser Halbzeit zahlreiche Chancen liegen gelassen. Glücklicherweise zeigte sich aber Jonas Hansel glänzend aufgelegt und entschied die Partie mit zwei Treffern. Am Ende ein hochverdienter 3:1-Sieg der VfB-Junioren.

VfB 1905 Marburg:

Jeremy Böttger – Luis Weitzel, Jonas Müller, Kemal Celik, Sebastian Wöhr – Finn Ristic (Jason Schmitt), Felix Litzinger, Louic Berth (Justin Moser), Meik Dammer (Justin Löchel), Yilmaz Yerlikaya – Jonas Hansel (Leon Moser)

Tore:

0:1 Adriano Morello (16.)

1:1 Meik Dammer (24.)

2:1 Jonas Hansel (36.)

3:1 Jonas Hansel (60.)