U17 gewinnt in Kassel

26. Oktober 2016

Verbandsliga. Nichts für schwache Nerven war die Partie der U17 vom VfB Marburg bei der U16 des KSV Hessen Kassel. In einer turbulenten Verbandsliga Partie war der VfB zu Beginn die spielbestimmende Mannschaft und ging folgerichtig nach einer Kombination durch Jan Lois Kaisinger mit 0:1 in Führung. Bis zur Halbzeitpause verpasste der VfB ein weiteres Tor zu erzielen. Nach der Pause waren die Gastgeber besser im Spiel und konnten das Spiel drehen. Zunächst führte ein Handelfmeter zum 1:1, ehe nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, der 2:1-Führungstreffer für den KSV fiel. Doch die Marburger steckten nicht auf und versuchten die Partie zu drehen. Nach einem regelwidrigen Foul an Nils Cakar glich Kapitän Sanjo Lehr per Strafstoß zum 2:2 aus. Als sich bereits alle mit einem Unentschieden abgefunden hatten, traf Tobias Franz per Kopfball, nach Freistoßflanke von Lukas Bück, zum vielumjubelnden 2:3 Auswärtssieg für den VfB Marburg.

Trainer Niklas Patzel war „mit dem Ergebnis zufrieden, aber in der Art und Weise wie wir Fußball gespielt haben, müssen wir uns für das Spitzenspiel in drei Wochen gegen Vellmar deutlich steigern!“.

 

VfB 1905 Marburg:

Körner – Höflein, Schubert, Franz, Nuhn, Wiegel, Münn, Lehr, Bück, Hotaman, Kaisinger – Patkowitsch, Cakar, Potthast, Niessen, Schmidt

Tore:

0:1 Jan Lois Kaisinger (17.)

1:1 (45.)

2:1 (53.)

2:2 Sanjo Lehr (67.)

2:3 Tobias Franz (80.)