U17 holt maximale Punkteausbeute

2. Oktober 2016

Verbandsliga. Den fünften Sieg im fünften Saisonspiel der Verbandsliga Nord konnte die Elf von Niklas Patzel und Alexander Lemmer am vergangenen Freitag in Waldsolms feiern. Gegen kampfstarke Gastgeber entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel.

Der VfB kam besser in die Partie und ging nach einem Tor von Lukas Bück, vorbereitet mit einem langen Ball in die Tiefe von Mathis Schubert, mit 0:1 in Führung. Bis zehn Minuten vor Ende der Halbzeit dominierte der VfB das Spiel, erarbeitete sich zwei hochkarätige Torchancen durch Niessen und Franz, welche ungenutzt blieben, doch die Gastgeber steckten nie auf.

In der zweiten Halbzeit versuchte Waldsolms den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch die Abwehr um Schuchart und Schubert stand sicher. Mitten in die Angriffsbemühung der Hausherren zeigte Lukas Bück seine individuelle Qualität und traf per direktem Freistoß zum 0:2. Jetzt war die Moral der Gastgeber gebrochen und der VfB sicherte sich die maximale Punktausbeute und musste im vierten Spiel in Folge kein Gegentor hinnehmen.

Das Trainerteam nach der Partie: „Waldsolms hat uns heute kämpferisch alles abverlangt und voll dagegen gehalten. Wir mussten uns die Punkte hart erarbeiten; sind jedoch froh, die drei Punkte mit nach Marburg zu nehmen. Am nächsten Spieltag reisen wir zur spielstarken U16 der TSG Wieseck.“

VfB 1905 Marburg:

Körner – Höflein, Schubert, Schuchart, Potthast, Münn, Führer, Bück, Stein, Wiegel, Niessen – Franz, Kaisinger, Nuhn, Preisig

Tore:

0:1 Lukas Bück (9.)

0:2 Lukas Bück (50.)