U17 siegt auch im dritten Saisonspiel

19. September 2016

Mit dem zweiten Heimsieg der Saison konnte die U17 des VfB Marburg ihr Punktekonto auf neun Punkte anheben. In einem zerfahrenen und von Kampf geprägten Spiel gab es bis auf einen Pfostenschuss von Samuel Niessen in der ersten Halbzeit kaum nennenswerte Szenen, da beide Mannschaften die Angriffe in letzter Konsequenz nicht zu Ende spielten. Der Gastgeber bestimmte über weite Strecken die Partie.

Die Führung für den VfB konnte Spielführer Sanjo Lehr in der 56. Spielminute per Strafstoß erzielen. Nur kurze Zeit später erhöhte der sehr starke Tobias Franz mit einer tollen Einzelleistung auf 2:0. Sein Fernschuss schlug unhaltbar im Tor ein. Gegen Ende wurde das Spiel sehr hitzig und es kam zu einigen Zweikämpfen. Die Gäste steckten noch nicht auf und versuchten noch zählbares mitzunehmen. Nach einen Disput mit dem Schiedsrichter musste Sanjo Lehr das Spielfeld mit der roten Karte verlassen. Dennoch änderte sich nichts mehr am Ergebnis und der VfB konnte seinen dritten Saisonsieg feiern.

Das Trainerteam nach dem Spiel: „Letztendlich haben wir verdient die drei Punkte geholt. Leider haben wir spielerisch im Moment unser Potenzial noch nicht ausgeschöpft und halten die Gegner lange im Spiel.“

VfB 1905 Marburg: Patkowitsch – Höflein, Schubert, Franz, Schmidt, Cakar, Wiegel, Lehr, Preisig, Führer, Niessen – Körner, Nuhn, Potthast, Hotaman, Schuchart, Bück

Tore:

1:0 Sanjo Lehr (56.)

2:0 Tobias Franz (59.)