„Schimmelreiter“ erwarten unbequemen Gegner

17. März 2016

Gruppenliga. Am Sonntag, den 20. März erwarten unsere „Schimmelreiter“ die FSG Homberg/Ober-Ofleiden zur ersten Heimpartie im Jahr 2016. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Georg-Gaßmann-Stadions.

Der Start nach der Winterpause ist dem VfB nach den beiden schweren Auswärtsspielen in Bicken sowie in Wetzlar geglückt. Nun gilt es in den folgenden Partien nachzulegen. Unsere Mannschaft zeigte sich in beiden Spielen äußerst motiviert, diszipliniert und verdiente sich die Punkte mehr als zu Recht. Gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden erwartet das Team um Rasi, Beck, Ternava, Schnitzer und Co. einen speziell in der Fremde unbequemen Gegner.

Homberg gilt als kampfstark, in der Defensiv gut stehend und kann über ein gutes Konterspiel gegen jeden Gegner der Liga Punkte holen. Das stellte das Brunet-Team erst am vergangenen Sonntag beim ambitionierten zweiten Anzug des SC Waldgirmes unter Beweis. Dort holte man sich völlig zu Recht einen wichtigen Auswärtspunkt.

Unsere „Schimmelreiter“ werden auch in dieser Heimpartie wieder alles abrufen müssen, um die anvisierten Punkte an der Gisselberger Straße zu behalten. Personell wird sich gegenüber dem Wetzlar-Spiel auf VfB-Seite nur wenig ändern. Nach wie vor schmerzlich vermisst werden die Leistungsträger Steven Bund, Simeon Schmidt und Ahmet Marankoz.

Beide Teams im Vergleich:

VfB 1905 Marburg FSG Homberg/Ober-Ofleiden
Tabellenplatz: 4 Tabellenplatz: 9
Spiele: 20 Spiele: 19
Punkte: 32 Punkte: 25
Tore: 37:29 Tore: 25:37
Siege: 9 Siege: 6
Remis: 5 Remis: 7
Niederlagen: 6 Niederlagen: 6
Bester Torschütze: Ademi (12) Bester Torschütze: Seipp, Pfeil, Enns (4)