Erstes Turnier für unsere U7-Junioren

14. September 2014

Am Sonntag, den 14.09.2014, stand das erste Turnier in diesem Herbst für unsere U7-Junioren auf dem Programm. Für unsere Mini-Schimmelreiter war es nach 2 Monaten Pause doch wieder etwas Besonderes, endlich wieder in einem Wettbewerb gegen den Ball zu treten. Die mitgereisten Anhänger waren hingegen gespannt, wie sich die Mannschaft schlagen würde, nachdem man in der letzten Turnierrunde noch regelmäßig als Mannschaft des jüngeren Jahrgangs gegen die älteren Teams Lehrgeld zahlen musste.

Unsere Jungs begannen das erste Spiel, auch wenn es um 14:40 Uhr startete, sehr verschlafen. Von Beginn an hatte man gegen den Gastgeber aus Wehrda das Nachsehen. Es fehlte an Einsatz, Konzentration und Aufmerksamkeit. Man fühlte sich so ein wenig an die letzte Saison erinnert. Doch gegen Ende der Partie sah man erste Ansätze dessen, was die Spieler eigentlich zu leisten im Stande sind. Trotzdem endete die Partie ohne Torerfolg für unsere Bambini, der ehrlich gesagt auch irgendwie nicht verdient gewesen wäre, da man keine nennenswerte Torchance verzeichnen konnte.

U7-Spielbericht2Im zweiten Spiel des Turniers trat mit dem FSV Schröck eine erst am vergangenen Montag neuformierte Mannschaft gegen unsere „alten Hasen“ an. Die Jungs vom Elisabehtbrunnen, die die jüngste Mannschaft im Starterfeld stellten, schlugen sich tapfer und versuchten unseren Bambini das Leben so schwer wie möglich zu machen. Ezra Hennig konnte sich durch den „Abwehrriegel“ der Schröcker tanken und mit einer Grätsche den starken Torwart des FSV überwinden. Dieses Tor stellte gleichzeitig den ersten Torerfolg für unsere Bambini dar. Danach war der Bann etwas gebrochen und es fanden sich immer mehr Lücken. Die weiteren Treffer für die Schimmelreiter erzielten Dylan Hofmann, David Hanewinkel und Sisqo van Elkan.

Das dritte Spiel war für unseren Neuzugang Orlando Linker, dessen älterer Bruder bereits seit geraumer Zeit bei unseren U9-Junioren spielt, etwas ganz besonderes, da es gegen seinen alten Verein VfL Dreihausen ging. Entsprechend hochmotiviert begannen die Mini-Schimmelreiter die Partie, wollte die Mannschaft Orlando doch gegen seine alten Farben unterstützen.

Aber das Glück war in diesem Spiel nicht unbedingt auf Orlandos Seite, da er mehrfach aus aussichtsreicher Position den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Immer war ein Verteidiger oder der gut reagierende Torhüter im Weg. Es war schön zu sehen, dass dann andere Spieler in die Bresche gesprungen sind. So konnte Tim Laukel nach tollem Zuspiel von Elijah Hüllermeier den Torwart des VfL zum ersten Mal überwinden. Danach freute sich David Hanewinkel, der nach einen Ballgewinn an der Mittellinie einen Sololauf starten und sich am Ende des Laufes mit einem Tor belohnen konnte. Auch Orlando konnte sich im Laufe des Spiels noch in die Torschützenliste eintragen und somit seinen ersten Treffer für den VfB erzielen. Die weiteren Treffer erzielten Onur Kolat und nochmals Tim Laukel.

U7-Spielbericht1Im letzten Spiel stand dann Onur Kolat im Mittelpunkt, da er gegen viele seiner Kumpels aus dem Kindergarten spielen durfte, die sich für die JSG Lahntal die Schuhe schnüren lassen. Dementsprechend motiviert ging Onur in das Spiel, welches für unsere Bambini vielversprechend begann. So hatte Dylan Hofmann mehrfach freistehend die Möglichkeit den Ball im Kasten unterzubringen. Doch der Fußball schreibt seine eigenen Geschichten: vorne hatten die Mini-Schimmelreiter die Chancen und hinten schoss der Gegner die Tore. Die starken Angreifer der JSG nutzen ihre Chancen konsequent und brachten ihre Farben in Führung. Etwas verdutzt wegen der neuen Situation wussten unsere Jungs gar nicht so richtig, wie ihnen geschah. Aber nach dem ersten Treffer im letzten Spiel hatte Orlando seine Zielvorrichtung scheinbar richtig justiert, denn nach einer tollen Einzelleistung, bei der Orlando vier Spieler ausdribbelte, konnte er mit einem trockenen Schuss ins lange Eck den Rückstand verkürzen. Kurz vor Schluss war es erneut Orlando, der seinem zweiten Treffer in diesem Spiel ausgleichen konnte.

Insgesamt war es ein toller Turniernachmittag für unsere Jungs, die, nicht nur wegen ihrer 13 erzielten Tore, insgesamt eine tolle Leistung boten. Es wurde, soweit es denn ging, versucht Fußball zu spielen. Besonders gefreut hat mich aber, dass die Jungs trotz kleinerer Streitigkeiten in den Spielstunden zuvor, bei diesem Turnier wirklich als Mannschaft auftraten, sich gegenseitig unterstützt haben und füreinander eingetreten sind.

Einen Dank geht an dieser Stelle auch an die Ausrichter des FV Wehrda, die uns, trotz vieler Absagen und einer nicht angetretenen Mannschaft, ein tolles Turnier geboten haben. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt und eine tolle „Landschaft“ JSG Lahntal (nur für Insider …!) gab es auch.

Für den VfB spielten:

Ricardo Ruprecht, Sisqo van Elkan, Ezra Hennig, Dylan Hofmann, Onur Kolat, Elijah Hüllermeier, Korhan Kesanli, David Hanewinkel, Orlando Linker und Tim Laukel