Spielberichte E-Junioren

16. September 2020

E-Jugend Kreisliga

VfB 1905 Marburg U11 – JFV Ohmtal    2:2

Die Gäste aus Ohmtal starteten mit viel Power in das Spiel, agierten durchaus feldüberlegen und gingen schnell durch Ben Templer in Führung, der einen abprallenden Ball im Nachschuss einnetzte. Während die Gäste geschlossener als Team agierten, konnte der VFB sich durch Einzelleistungen nach und nach befreien.  Die Gäste leisteten sich zudem den Luxus eine Vielzahl an Torchancen auszulassen. So konnte Marlon Ngunga in der 22. Minute aus dem Gewühl ausgleichen.

Nach der Halbzeit lagen zunächst die besseren Chancen auf Seiten der Gäste, die eine davon zur erneuten Führung nutzen konnten. Nach Eckstoß war Andre di Micco zur Stelle. Weitere Großchancen wurden erneut vergeben. So kam es wie es kommen musste:  Jonas Vetter verwandelte einen Freistoß direkt zum Ausgleich.  Es war nun noch mehr drin für die Schimmelreiter. Ohmtals Torhüter ließ aber den Siegtreffer nicht mehr zu!

E-Jugend Kreisliga

VfB 1905 Marburg U10 – JFV Weimar    4:2

Eine begeisternde Partie lieferten sich die beiden Teams im Anschluss an diesem sonnigen Sonntagmorgen. Die jüngeren Schimmelreiter des Jahrgangs 2011 zeigten ein motiviertes schnelles Fußballspiel, was alle anwesenden Zuschauer begeisterte. Die Gäste nutzten zunächst ihre körperliche Überlegenheit aus und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Jonas Waldhauser zeigte sich dafür verantwortlich. Die Schimmelreiter spielten weiter temperamentvoll nach vorne und wurden durch den Ausgleichstreffer von Jaden Vogel belohnt (18.).

Nach der Halbzeitpause spielten sich die Spieler von Trainer Daniel Chladek in einen wahren Spielrausch und konnten innerhalb von 3 Minuten auf 4:1 davonziehen. Jaden Vogel (2) und David Bischoff waren erfolgreich. Der Anschlusstreffer von erneut Jonas Waldhauser (44.) kam zu spät, um dem Spiel noch eine Wende zu geben!

E-Jugend Kreisklasse

VfB 1905 Marburg II – FV Cölbe      3:9

In dieser Partie zeigten die Gäste eine starke Leistung und waren sehr effizient im Ausnutzen ihrer Torchancen. Die Marburger enttäuschten keineswegs und man konnte sehr viel Talent und bereits tolle Spielzüge erkennen. Der ein oder andere zeigte auch sehr gute Ansätze im Dribbling und Einzelspiel.

Durch Tore von Elia Noah Schmidt und Marie Brüning (2) konnte man immer wieder das Ergebnis verkürzen. Unter dem Strich waren die jahrgangsälteren Spieler aus Cölbe am Ende ausschlaggebend für das Endergebnis!