U17 unterliegt zum Auftakt knapp

19. August 2019

B-Junioren Hessenliga

Sonntag 18.08.2019

VFB 1905 Marburg – JFV Viktoria Fulda   0:1   (0:0)

Hoch motiviert gingen die Männer von Trainer Nils Schick in ihr erstes Hessenligaspiel.
Sie zeigten in der 1. Halbzeit eine sehr gute Leistung und hätten am Ende einen Punkt verdient gehabt. Dem Gast aus Fulda, der in den letzten Jahren immer im vorderen Mittelfeld der Hessenliga-Tabelle zu finden war, wurde alles abverlangt. Fuldas Kicker ließen ihr Können sporadisch aufblitzen und zeigten bis zur Halbzeit ansatzweise ihre Gefährlichkeit in der Offensive. Der VFB hielt gut dagegen, der Gegner wurde oftmals früh angelaufen und unter Druck gesetzt. Daraus resultierten zwei große Chancen um in Führung gehen zu können, welche aber unkonzentriert und leichtsinnig nicht genutzt wurden.

Vielleicht war es dieser psychologische Effekt die Großchancen nicht genutzt zu haben, weswegen dem VFB dann nach dem Wechsel erst einmal kaum noch etwas im Angriff gelang, vielleicht schafften es die Fuldaer auch einfach besser, nach der Pause wieder ins Spiel zu finden. Mini-Chancen ergaben sich weiterhin auf beiden Seiten. Da aber beide Torhüter und die Abwehrreihen stets auf dem Posten waren, roch das Spielgeschehen nach einem torlosen Remis. Ausgerechnet dem bis dahin fehlerfreien Torhüter Tom Müller passierte dann das spielentscheidende Mißgeschick. Bei einem mit Effet auf das lange Eck gezogenen Eckstoß war Tom zur Stelle, verlor das Gleichgewicht und der Ball entglitt ihm aus den Händen und kullerte über die Torlinie. Das Nachsetzen half nichts mehr, das Schiedsrichtergespann entschied sofort auf Tor. Der Endspurt der Schimmelreiter brachte dann nichts zählbares mehr ein!

Am Einsatz mangelte es bei keinem Spieler, mit der gezeigten Leistung kann man insgesamt zufrieden sein. Die erfolgreiche Trainingsarbeit trägt „Früchte und bringt hoffentlich bald die erste Ernte ein“.

VFB Marburg: Tom Müller – Justin Six, Felix Litzinger, Meik Dammer, Moritz Dawedeit, Finn Ristic, Emre Zeidler, Kolja Kettner, Jason Schmitt, Alpay Akarcay, Konstantinos Gkampouris

Wechsel:

Maximilian Mewes für Kolja Kettner (41. Min)

Louis Liese für Emre Zeidler (54. Min)

Gian Luca Jansen für Konstantinos Gkampouris (62. Min)

Serciwan Genc für Meik Dammer (70. Min)

Das Team bestreitet ihr 2.Spiel am Sonntag 25.08. um 11:00 Uhr beim SV Darmstadt 98