Senioren

Schimmelreiter kommen eine Runde weiter

In der Kreispokalbegradigungsrunde konnten die Schimmelreiter beim VfL Neustadt mit 3:0 gewinnen und somit in die 1. Runde des Krombacher Kreispokals einziehen. Dort müssen die Schimmelreiter am 24.07. zum SSV Hatzbach reisen. Anpfiff ist um 19:00 Uhr. Die Tore für die Schimmelreiter erzielten Jean-Claude Günther (2) und Andreas Schäfer (1).


VfB macht Hattrick perfekt

Der VfB 1905 Marburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den Domino-Stadtpokal. Im Finale konnten sich die Schimmelreiter verdient mit 2:0 gegen den SV Bauerbach durchsetzen. Bereits nach 4 Minuten brachte Ngolo Ouattara die Schimmelreiter mit 1:0 in Führung. Die Schimmelreiter erwiesen sich als sehr spielfreudig und machten nach knapp einer Stunde mit dem 2:0

Weiterlesen…


VfB erreicht Halbfinale

Beim 3. Domino-Stadtpokal konnten sich die Schimmelreiter mit 0:10 gegen den TSV Moischt durchsetzen. Bereits zur Pause lag der Vorjahressieger mit 4:0 in Führung und spielte in der zweiten Halbzeit munter weiter nach vorne. Im Halbfinalefinale (06.07.2018) wartet nun der Gruppenligist des FSV Schröck auf die Schimmelreiter. Die Tore für den VfB erzielten Ebubekir Cin

Weiterlesen…


VfB erreicht Viertelfinale

Beim 3. Domino-Stadtpokal konnten sich die Schimmelreiter mit 1:4 gegen den TSV Michelbach durchsetzen. Bereits zur Pause lag der Vorjahressieger mit 3:0 in Führung und konnte somit in der zweiten Halbzeit einen Gang runterschalten. Im Viertelfinale (04.07.2018) wartet nun der Sieger der Partie FSV Borts-/Ronhausen vs. TSV Moischt auf die Schimmelreiter. Die Tore für den

Weiterlesen…


Szymanski kehrt zurück

Bildquelle: mittelhessen.de Ariel Szymanski kehrt zurück Nach 1 Jahr bei dem Ligakonkurrenten aus Fernwald konnte der Defensivallrounder erneut für ein Engagement in der Seniorenmannschaft der #Schimmelreiter gewonnen werden. Ariel Szymanski war in der Aufstiegssaison 2016/2017 ein Rückhalt und Aktivposten und wird die Mannschaft in der neuen Saison erneut verstärken. Wir freuen uns über die Rückkehr

Weiterlesen…


Zehn Neuzugänge für die kommende Saison

Bildquelle: mittelhessen.de Verbandsliga. Die „Schimmelreiter“ verpflichten Johannes Burk, Steven Preuß, Marvin Limbacher, Fabian Pötzl und Steven Schmelter. Ebubekir Cin, Hendrik Vaupel, Florian Hofmann, Fabian Hofmann und Felix Hartmann-Pfeffer werden aus der aktuellen A-Jugend die 1. Mannschaft verstärken. Transfer Johannes Burk Johannes Burk wechselt zur neuen Spielzeit vom 1. FC Kaan-Marienborn zum VfB. Nach zwei Jahren

Weiterlesen…


Trauer um Wolfgang Stein

Der VfB trauert um Wolfgang Stein. Das VfB-Urgestein verstarb am Donnerstag im Alter von 68 Jahren. Der VfB Marburg verliert mit Wolfgang nicht nur ein engagiertes Vereins- und Vorstandsmitglied, sondern auch einen seiner größten und treuesten Anhänger. Seine Freundlichkeit, Menschlichkeit und großes Engagement werden wir in ehrender Erinnerung halten. Mach´s gut Wolfgang


Meister und Aufstieg in die Verbandsliga

„Ziele wurden erreicht“ von Uwe Müller Am Samstag werden wir mit der 1. Mannschaft das letzte Saisonspiel gegen den TSV Klein-Linden bestreiten. Mit Abpfiff der Partie geht eine großartige Saison zu Ende, die wohl lange Bestand als „nicht zu toppen“ haben wird. Der Ausgang des Spiels ist nicht mehr entscheidungsrelevant, da unser Gegner bereits als

Weiterlesen…


„Schimmelreiter“ steigen in die Verbandsliga auf

„Schimmelreiter“ steigen in die Verbandsliga auf Gruppenliga. Der VfB ist in die Verbandsliga Mitte aufgestiegen – spielfrei am Wochenende profitieren die „Schimmelreiter“ von der 1:2-Niederlage der SG Kinzenbach in Fernwald. Somit stehen der FSV Fernwald und der VfB Marburg als Aufsteiger fest. Glückwunsch an die Trainer und das Team von der Jugendabteilung!


Domino unterstützt den VfB 1905 Marburg

Domino unterstützt den VfB 1905 Marburg Marburg. Rolph Limbacher, seit vielen Jahren Unterstützer und Mitglied des VfB 1905 Förderkreises, übergab vor einigen Tagen dem Senioren-Gruppenliga-Team für die Spielserie 2015/2016 ein neues Ausstattungspaket. Vorstand, sportliche Leitung sowie das Team bedanken sich bei Rolph Limbacher recht herzlich.